Fastenwandern Sächsische Schweiz 21

Fastenwandern Sächsische Schweiz Basteibrücke

Fastenwandern Sächsische Schweiz Basteibrücke

 

Fastenwandern Sächsische Schweiz – in Bad-Schandau

Fastenwandern Sächsische Schweiz ist ein einmaliges Erlebnis, Eine herrliche Landschaft! Als wichtiger Verkehrsweg öffnet das Elbtal den Zugang zur Sächsischen Schweiz. Schließlich gab die Elbe in Verbindung mit der charakteristischen Gesteinsschicht dem Gebiet auch den wissenschaftlichen Namen „Elbsandsteingebirge“; dabei wird der tschechische Teil mit erfasst. Das 1956 festgelegte „Landschaftsschutzgebiet Sächsische Schweiz“ umfasst mit einer Fläche 368 Quadratkilometer das gesamte Erholungsterritorium und geht dabei über den zusammenhängenden Bereich des Sandsteines hinaus.

Fastenwandern in der Sächsischen Schweiz beinhaltet Wanderungen zum Lilienstein, durch die Schwedenlöcher, zur Bastei, zum Papststein, zur Barbarine und vieles mehr. Unser Hotel liegt in Bad Schandau direkt an der Elbe gelegen. Wir haben wir sehr gut ausgestattete Zimmer, einen Wellnessbereich und damit beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Fasten & Wandern in der Sächsischen Schweiz. Auf geht´s  zum Fastenwandern Sächsische Schweiz!

Startseite

Termine – Fastenwandern Sächsische Schweiz 21

31.10.2021 – 06.11.2021      belegt

04.04.2022 – 10.04.2022      frei
13.11.2022 – 19.11.2022      frei

Kosten – Fastenwandern Sächsische Schweiz 21

Seminargebühr 265,- € / Person

zuzüglich

Übernachtung DZ DU, WC, TV, Wellness incl. 6 Nächte 330,- € / Person
Übernachtung EZ DU, WC, TV, Wellness incl. 6 Nächte 402,- € / Person

Die Seminargebühr beinhaltet die Betreuung der Teilnehmer, die täglich geführten Wanderungen, den Frühsport, die Meditationen sowie Informationen und Vorträge rund um das Fasten und der Umgebung beim Fastenwandern in der Sächsischen Schweiz.

Ihre Anreise erfolgt individuell. Die Kurtaxe ist extra Preis zu entrichten. Sie erhalten nach der Anmeldung von mir eine Rechnung. Ihre Anmeldung wird an das Hotel weitergeleitet. ES kommt auch eine Buchungsbestätigung vom Hotel.

Wanderplan – Fastenwandern Sächsische Schweiz

Das Abkürzen oder das Verlängern der Fastenwandertouren ist möglich!

1. Anreise – Rund um Band Schandau
2. Fastentag – Auf geht´s zum legendären Lilienstein
3. Fastentag – Frisch auf über die Schrammsteine nach Schmilka
4. Halbtageswanderung – Wir besuchen den einzigartigen Kuhstall
5. Fastentag – Durch die Schwedenlöcher zur Bastei
6. Abschlusswanderung – Mit Wanderfreude zum Papststein

Änderungen bei den Wanderungen vorbehalten!

Wanderplan Fastenwandern Sächsische Schweiz ausführlich

1. FastentagFastenwandern Bad-Schandau  – Stadtrundgang

Blick auf Bad-Schandau Fastenwandern Sächsische Schweiz

Blick auf Bad-Schandau Fastenzeit mit Elke

Unsere erste Fastenwanderung führt uns zu den Sehenswürdigkeiten von Bad Schandau. Wir wandeln auf der 2,6 km langen Elbpromenade, vorbei an den Anlegestellen der Schifffahrt.
Weiter gehen wir zu Toscana Therme, zum historischen Personenaufzug und dann auf den Markt. Hier besichtigen wir die sehenswerte St. Johannes Kirche aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Nun erreichen wir den gepflegten Kurpark von Bad Schandau. Wir erklimmen jetzt den oberen Weg und haben einen herrlichen Blick auf die Stadt. Richtung Botanischen Garten und dann geht es wieder zurück zum Hotel. Auf geht´s  zum Fastenwandern Sächsische Schweiz!

 

 

2. Fastentag – Auf geht es zum legendären Lilienstein

Abendstimmung Fastenwandern Sächsisch Schweiz

Abendstimmung-fasten wandern mit Elke

Heute freuen sich alle auf die wunderschöne Fastenwanderung zum Lilienstein. Es gibt 2 Aufstiege, wir gehen den Südaufstieg entlang. Einige Teile stammen noch aus dem Jahre 1708. Den Nordaufstieg gibt es erst seit 1900 und dienst uns zum Abstieg. Oben befindet sich ein Denkmal und eine Gaststätte. Diese hat meist geschlossen. Wir haben unseren Tee dabei und es gibt keine Not. Nun wandern nach Königstein und wer möchte, fährt mit dem Bus zurück. Die Geübten laufen. Zum guten Süppchen am Abend sind alle wieder zusammen. Auf geht´s  zum Fastenwandern Sächsische Schweiz!

 

3. Fastentag – Frisch auf über die Schrammsteine nach Schmilka

Blick in die Ferne Fastenwandern Sächsische Schweiz

Blick in die Ferne-Fastenwandern Sächsische Schweiz

Wir fasten und wandern mit viel Freude von unserem Hotel bis zur Schrammsteinbaude und nehmen dort den wildromantischen Aufstieg zum Höhenweg der Schrammsteine. Diese Steine sind eine stark zerklüftete Felsgruppe des Elbsandsteingebirges.
Eine überwältigende Aussicht haben wir von der 417,2 m hohen Schrammsteinaussicht. Diese genießen alle und weitere Aussichtspunkte schließen sich an. Wir wandern mit vielen Pausen auf dem Gratweg in Richtung Großen Winterberg. Dann steigen wir ab und erreichen Schmilka.
Von hieraus fahren wir mit dem kostenfreien Bus zurück. Fasten und Wandern in der Sächsischen Schweiz mit Freude!

 

4. Fastentag – Wir besuchen den einzigartigen Kuhstall

Kuhstall Fastenwandern Sächsische Schweiz

Kuhstall Sächsischen Schweiz- Fastenwanderung mit Elke

Heute  führt uns unsere Fastentour zum Kuhstall. Der Kuhstall ist das nach dem Prebischtor zweitgrößte Felsentor im Elbsandsteingebirge. Wir fahren zuerst mit der Kirnitzschtalbahn bis zum Lichtenheiner Wasserfall. Von dort aus erreichen wir dann mühelos unser Ziel. Im Dreißigjährigen Krieg versteckten hier die Bauern ihr Vieh vor den schwedischen Soldaten.  Eine andere Möglichkeit der Namensgebung ist, dass sich hier eine raubritterliche Burg befand und das erbeutete Vieh hier versteckt wurde. Wieder haben wir die Möglichkeit für Geübte zurück zu laufen oder die Bahn zu nehmen.

 

5. Fastentag – Durch die Schwedenlöcher zur Bastei

Fastenwandern Sächsische Schweiz

Basteibrücke-Fastenwanderungen Sächsische Schweiz

Zuerst fahren wir mit der Fähre über die Elbe bis zum Bahnhof und dann mit der Bahn bis zum Kurort Rathen. Von hier aus fasten und wandern wir mit viel Elan die Schwedenlöcher entlang bis zur Bastei. Oben angelangt, bietet sich uns ein grandioser Ausblick auf die Elbe und die umliegenden Steine. Fastenwandern Sächsische Schweiz, ein Erlebnis!
Nach einer längeren Pause, die alle auch zur Besichtigung der Bastei benötigen, wandern wir durch den Höllengrund, vorbei am „Steinernden Tisch“, nach Wehlen. Von hier aus setzen wir mit der Fähre über und fahren dann froh und munter zum Hotel zurück. Fasten Wandern Sächsische Schweiz mit Freude!

 

6. Fastentag – Mit Fasten und Wanderfreude zum Papststein

Steine Fastenwandern Sächsische Schweiz

Steine Fastenwandern Sächsische Schweiz

Der Gohrisch und der Papststein sind 2 interessante Felsen und es gibt gute Wanderwegen hinauf. Wir fahren mit dem Bus nach Gohrisch und laufen von dort aus zurück. Zuerst erklimmen wir den Gohrischstein.
Fastenwandern in der Sächsischen Schweiz mit vielen tollen Ausblicken!
Wieder haben wir eine atemberaubenden Ausblick. Dann geht es wieder durch eine enge Schlucht hinunter und nach kurzer Zeit erreichen wir den Papststein. Hier befindet sich eine Gaststätte und zum Abschluss unserer Fastenwoche kehren wir hier meist ein. Nun wandern wir Richtung Elbe, setzten mit der Fähre über und freuen uns auf die Sauna im Hotel. Fastenwandern Sächsische Schweiz, der gesündeste Wanderweg! Fasten und Wandern in Bad Schandau!

Hier gibt es Informationen zu den Terminen und zum Tagesablauf Fastenwandern Sächsische Schweiz. Wir fasten, wie auch in den anderen Fastenzeiten, nach der Buchinger Methode.

Weiter Wandergebiete Fastenwandern mit Elke

Sollten schon alle Plätze beim Fastenwandern Sächsische Schweiz in Bad Schandau belegt sein oder möchten Sie einmal eine andere Wandergegend kennenlernen, kann ich Ihnen noch folgende Wandertouren anbieten. Im Bundesland Sachsen fasten und wandern wir mit Freude im Erzgebirge und im Vogtland.

Sollten Sie eher an die Ostsee nach Mecklenburg-Vorpommern kommen wollen, habe ich 4 Fastenwanderungen anzubieten. Fastenwandern im Ostseebad Boltenhagen, Fastenwandern auf Rügen im Ostseebad Göhren und Fastenwandern in den Ostseebäder Karlshagen und Zinnowitz. Ein weiters Fastenziel in Mecklenburg-Vorpommern ist die Müritz.

Der Spreewald, im Bundesland Brandenburg bietet uns einen Fastenurlaub der ganz besonderen Art. Im Seminarhaus „Lebensquelle“ biete ich einen Tageskurs „Wie faste ich richtig“ und das Kurzfasten „Natur Pur“ an. Eine andere Sache, hier kochen wir selbst, alles mit Freude!

Sagen – Fastenwandern Sächsische Schweiz

Sage vom verschenkten Lilienstein

Einst saßen auf dem Königstein, gemütlich bei der Flasche Wein. Der Kurfürst und der Preußenkönig Und plauderten dabei ein wenig. Der König sprach: „Bei meiner Ehr‘, Der Königstein gefällt mir sehr“. Worauf der Kurfürst zu ihm Spricht: „Sieh! Solch Berge hast Du nicht, In Deinem großen Preußenlande Sitzt man oft auf dem trocknen Sande. Drum will ich Dir zum Angedenken Den Lilienstein da drüben schenken.“ „Mein Bruderherz ich danke Dir, Nun bau ich eine Festung mir In Deinem schönen Sachsenland, Die wird der Friedrichstein genannt, Der König sprach’s mit frohem Sinn Und reiste wieder nach Berlin.

In beiden Händen den Kopf gestützt, Der Kurfürst früh bei Tische sitzt; Teilnehmend frug der Kyau gleich: „Mein Fürst und Herr, was fehlet Euch?“„Ach lieber Kyau, vor’ge Nacht Hab‘ ich’n dummen Streich gemacht. Geschenkt hab ich beim Glase Wein Dem König unser’n Lilienstein.
Der baut eine Veste nächstes Jahr Mein Königstein kommt in Gefahr, Die ganze Geschichte wird noch dumm, Das geht mir jetzt io´m Kopf herum,“
Da lacht der Kyau laut und spricht: „Mein gnäd’ger Herr, da sorget nicht, Schlagt Euch die Grillen aus dem Sinn Und schickt mich schleunigst nach Berlin. Der Kyau wurde ohne Weile Gesendet nach Berlin in Eile, Tritt vor des Königs Angesicht Und feierlich er also spricht: „Ew. Majestät woll’n verzeih’n!

Der Euch geschenkte Lilienstein Ist uns im Wege jetzt gar sehr, Den Platz gebrauchen wir nunmehr Zum Abbruch steht er Euch bereit, Wir geben nur vier Wochen Zeit.“ Da muss der König herzlich lachen, Spricht: „So schnell lässt sich das nicht machen. Wohl würden sich die Meinen freu’n, Käm‘ nach Berlin der Lilienstein; Das gäbe eine große Freude, Stellt ich ihn in die Hasenheide. Doch lieber Kyau, Ihr könnt gehen, Ich laß den schweren Felsen stehn, Sagt Euren Fürst, es bleibt beim Alten, Er soll den Lilienstein behalten.“ So blieb der Berg an seinem Ort Und steht noch heut’gen Tages dort. Ein Wirtshaus ist auch oben drauf, Wer es nicht glaubt – steig selbst hinauf.

Quelle: Eduard Dietrich, „Geschichte und Sage der Festung Königstein in Sachsen“, S. 21 – 23

Fastenwandern  Sächsische Schweiz, unsere erste Wanderung führt uns zum Lilienstein. Fasten Wandern von Bad Schandau aus.

Die Sage vom Kuhstall in Lichtenhain

In der Nähe des Marktfleckens Lichtenhain, der eine Stunde von Schandau entfernt ist, befindet sich ein hoher Felsen, früher der Hausberg genannt, der eine große, von der Natur gebildete Halle enthält, in welche man durch das zehn Ellen hohe und zwölf Ellen breite Tor, das völlig gerundet und gewölbt ist, tritt.* Weil einst in den wilden Zeiten des Dreißigjährigen Krieges die Bauern der Umgegend ihr Vieh hinein geflüchtet haben sollen, so hat man diese Höhle den Kuhstall genannt. Übrigens sind auch noch mehrere Nebenhöhlen vorhanden, die wohl zum Aufenthalt für die dorthin geflüchteten Landleute gedient haben mögen.

Ehe man von Lichtenhain hierher kommt, findet man im Wald eine Art Gesundbrunnen, den man den hellen Fluss nennt und bei dem in der Zeit des Papsttums verschiedene Wunder sich ereignet haben sollen, nicht weit davon aber einen Felsen, der oben aber eine ungleiche Vertiefung hat und der Taufstein genannt wird, weil da in Kriegszeiten die neugeborenen Kinder der hierher Geflüchteten getauft worden sein sollen. Die Größe des Kuhstalles wird heute mit 17 Meter breit und 11 Meter hoch angegeben.
Quelle: Meiche, A.: Sagenbuch der Sächsischen Schweiz und ihrer Randgebiete. Dresden 1929

Fastenwandern Sächsische Schweiz – wir wandern fröhlich zum Kuhstall in unserer Fastenzeit in Bad-Schandau!

Fastenwandern Sächsische Schweiz -Fastenspruch

„Zuerst wird nur der Mangel gefühlt; dann verschwindet das Verlangen nach Nahrung. Zugleich geht beim Fasten etwas Innerliches vor sich.
Der Körper wird gleichsam aufgelockert. Der Geist wird freier. Alles löst sich, wird leichter, Last und Hemmung der Schwere werden weniger empfunden. Die Grenzen der Wirklichkeit kommen in Bewegung; der Raum des Möglichen wird weiter. Der Geist wird fühliger. Das Gewissen wird hellsichtiger, feiner und mächtiger. Das Gefühl für geistige Entscheidungen wächst…“

Fasten wandern Sächsische Schweiz – Fastenspruch

„Ich fühle mich zu schwach, dieses alles lebhaft zu schildern. Diese reizende Gegend will nicht beschrieben, sondern gesehen werden.“
W. L. Götzinger (1758 – 1818)

Startseite: Fastenwandern mit Elke

Seite: Fastenwandern Sächsische Schweiz fasten und wandern Bad-Schandau