Fastenwandern Ostsee Rügen neu 21

Schwan Fastenwandern Ostsee Rügen

Schwan Fastenwandern Ostsee Rügen

Fasten Ostsee Rügen

Fastenwandern Ostsee Rügen Ostseebad Göhren

Fastenwandern Ostsee Rügen, ist das etwas für Sie? Kennen Sie auch das befreiende Gefühl nach dem Frühjahrsputz? Ebenso fühlt sich der Körper nach der Fastenzeit an. Während des Fastens werden nachweislich Wachstumshormone ausgeschüttet. Der Mensch wächst also noch in vielerlei Hinsicht. Viele Menschen sind nach dem ersten Fasten überrascht und begeistert. Eine Woche Fasten verbessert total das Lebensgefühl. Es kann eine wertvolle Chance für Veränderungen im Leben sein.

Auf der Insel Rügen, in Göhren, haben wir eine herrliche Landschaft mit Buchenwäldern und der frischen gesunden Seeluft. Der Lebensraum Ostsee ist eine permanente Einladung nach draußen. Mitten in der Natur es am leichtesten, mit sich selbst wieder tiefer in Kontakt zu kommen. Dabei genießen Sie das gesunde Gefühl von neuer Energie und Lebensfreude. Dabei entdecken  Sie unbekannte Sinneswahrnehmungen und ungeahnte Fähigkeiten an sich selbst.

Startseite

Wir wohnen im AKZENT Waldhotel im Ostseebad Göhren.

Termine – Fastenwandern Ostsee Rügen

Neujahrsfasten an der Ostsee
16.01.2022 –  22.01.2022 frei

Fasten Wellness im Frühjahr
13.03.2022  – 19.03.2022 frei

Herbstfasten an der Ostsee
31.10.2022  – 06.11.2022 frei

Kosten – Fastenwandern Ostsee Rügen

Kosten 2022 – Januar

Seminargebühr 265,00 €

zuzüglich

Übernachtung im DZ DU, WC, TV, Schwimmbad, Saunabereich    318,- €
Übernachtung im EZ DU, WC, TV, Schwimmbad, Saunabereich    444,- €

Kosten 2022 – März + Oktober

Seminargebühr 265,00 €

zuzüglich

Übernachtung im DZ DU, WC, TV, Schwimmbad, Saunabereich    309,,- €
Übernachtung im EZ DU, WC, TV, Schwimmbad, Saunabereich    399,- €

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Ihre Anmeldung wird an das Hotel weitergeleitet. Sie erhalten eine Buchungsbestätigung vom Hotel/Pension. Die Seminargebühr beinhaltet die Betreuung der Teilnehmer und die täglich geführten Wanderungen und das gesamte Programm.

Wanderplan kurz- Fastenwandern Ostsee Rügen

Es gibt regelmäßig Trinkpausen. Jeder hat die Möglichkeit zum Abkürzen oder Verlängern der Tour.

1. Anreise – Wir erkunden das Ostseebad Göhren
2. Fastentag – Auf zur faszinierenden Strandwanderung
3. Fastentag – Fröhlich wandern wir zum Königstuhl
4. Halbtagestour – Flotter Schuh zum Nordperd
5. Fastentag – Mit Leichtigkeit zu den Großsteingräbern
6. Abschlusswanderung – Frisch auf zum Jagdschloss Granitz

Änderungen behalte ich mir vor

Wanderplan ausführlich – Fastenwandern Ostsee Rügen

1. Anreisetag – Fastenwanderung durch  Göhren

Strandspaziergang Fasten Ostsee Rügen

Strandspaziergang

Das Ostseebad Göhren verfügt über eine einzigartige Lage an Rügens Ostspitze. Hier, inmitten des Biosphärenreservats finden wir alles, was für eine gelungene, erholsame Fastenwoche nötig ist. Grüner Küstenwald und grandiose Ausblicke laden zum Wandern ein. Die herrliche Promenade und die Seebrücke sehen wir uns am Anreisetag an.
Hinaus auf die Ostsee ohne nass zu werden – Die Seebrücke ist 280 Meter lang und erlaubt seinen Besucher hinaus auf die Ostsee zu laufen ohne nass zu werden. Sie wurde 1993 erbaut. Viele Bänke laden zum Verweilen ein. Wir freuen uns auf die gemeinsame Woche mit vielen schönen Erlebnissen. Auf zum Fastenwandern Ostsee Rügen!

 

2. Fastentag – Wanderung – Auf zur faszinierenden Strandwanderung

Abendstimmung Fasten Ostsee Rügen

Abendstimmung Ostsee

Unsere erste größere Wanderung führt uns nach Klein Zicker. Wir fahren mit dem Bus bis zur nördlichsten Spitze der Insel. Hier erwartet uns ein grandioser Ausblick auf die See. Von dort aus laufen wir teils einen Hochweg teils am Strand bis zu unserer Ausgangsstation zurück. Eine wundervolle Ostsee Wanderung mit vielen Aussichtspunkten. Auf zum Fastenwandern Ostsee Rügen!

 

 

3. Fastentag – fasten und wandern – Fröhlich wandern wir zum Königsstuhl

Steilküste Fasten Ostsee Rügen

Steilküste Ostsee Rügen

Mit dem Bus erreichen wir Sassnitz, Hier ist der ideale Ausgangspunkt für unsere wohl bekannteste Wanderung auf Rügen. Wir wandern von Sassnitz zum Königstuhl. Entlang der Steilküste bieten sich immer wieder grandiose Aussichten auf das Meer hinaus. An diesem Fastentag legen wir ca. 10 km zurück.  Am Ende erwartet uns ein Besuch im Nationalparkmuseum. Bitte unbedingt an den Fotoapparat denken!

Sage – Der Königsstuhl: Der Königsstuhl, zwar nicht die höchste Erhebung in der sagenumwobenen Stubnitz, aber doch der bekannteste Kreidefelsen, war bei der Königswahl entscheidend. Der mutigste Bewohner der Insel musste von der Seeseite aus den hundertneunzehn Meter hohen Felsen ersteigen. Hatte er diese Mutprobe bestanden, durfte er sich auf den Stuhl setzen, der aus Steinen errichtet war, und wurde damit zum König bestimmt. Mit Freude zum Fastenwandern Ostsee Rügen!

4. Fastentag – Flotter Schuh zum Nordperd 

Nordperd Fasten Ostsee Rügen

Am Nordperd Fasten auf Rügen

Heute ist eine Halbtagswanderung. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Eine Wanderung, teils am Strand entlang und teils durch den herrlichen Mischwald führt uns bis an die Nordspitze.
Von dort aus zurück oder wer möchte, wandert noch weiter… Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend gehen wir noch einmal zur Meditation an den Strand. Flotter Schuh zum Fastenwandern Ostsee Rügen!

 

 

5. Fastentag – fastenwandern – Mit Leichtigkeit zu den Großsteingräber

Großsteingräber Fasten Ostsee Granitz

Großsteingräber Ostsee

Fastenwandern Ostsee Rügen, heute besichtigen wir ein Großsteingrab, auch Hünengrab ist eine Megalithanlage, ein oder mehrere große, oft unbehauene Steinblöcke, die als Baustein für Grab- oder Kultanlagen benutzt wurden. Die meisten Großsteingräber in Norddeutschland wurden in der späten Jungsteinzeit angelegt.

Die in Norddeutschland verbreitete volkstümliche Bezeichnung „Hünengrab“ ist abgeleitet von „Hüne“, was sich auf das mittelhochdeutsche „hiune“ mit der Bedeutung „Riese“ zurückführen lässt. Noch im 17. Jahrhundert bestand auch im Schrifttum die verbreitete Ansicht, es handele sich hierbei um „Gräber für Riesen“. Mit Freude zu den Großsteingräbern – Fastenwandern Ostsee Rügen!

6. Fastentag – Frisch auf zum Jagdschloss Granitz

Turm von Granitz Fasten Ostsee Rügen

Turm von Granitz Fasten Ostsee Rügen

Unsere Abschlusswanderung große Wanderung führt uns vom Ostseebad Göhren bis zum Ostseebad Binz. Von hieraus erreichen wir das Jagdschloss Granitz. Es befindet sich auf einem bewaldeten Berg bei Binz. Mit über 250.000 Besuchern im Jahr ist es das meistbesuchte Schloss in Mecklenburg. Wir wandern teils am Strand entlang aber auch in den herrlichen Wäldern… Der Bus bringt uns zurück ins Hotel.
Frisch auf zum Jagdschloss – Fastenwandern Ostsee Rügen!

 

 

Liebe Fastenfreunde, hier kommen Sie zum Tagesablauf und zu den Fastenwandern Terminen. In unserer Fastenwoche fasten wir nach Dr. Otto Buchinger Methode.

Fastenwandern Ostsee Rügen – Historie

Obelix, der Freund und treue Begleiter von Asterix, ist Produzent und Händler von Hinkelsteinen. Hinkelsteine sind riesige Steine, die bei uns auch Dolmen genannt werden. Und solche Dolmen können wir bei unseren Fastenwandern auf Rügen besichtigen. Nicht nur Dolmen, sondern auch die verwandten Hünengräber. Allerdings sind diese Steine viel älter, und waren schon lange existent, bevor Obelix seinen Beruf als Steinbearbeiter begann. Asterix und Obelix lebten zur Zeit Caesars, also etwa 50 Jahre vor Chr. Die Rügener Hünen- bzw. Hügelgräber stammen jedoch aus dem Ende der Jungsteinzeit, bzw. der beginnenden Bronzezeit. Wir beziehen diese Zeitangaben auf Mitteleuropa, in Mesopotamien hatte die Bronzezeit viel früher begonnen.

Es ist hier in unseren Breiten auch der Beginn der Sesshaftigkeit der Steinzeitmenschen. Das Wort Hünengräber stammt aus der mittelalterlichen Sprache, indem man für Riesen das Wort Hünen gebrauchte. Allerdings wird auch heute noch dieser Begriff für einen großen, kräftigen Mann verwandt. Die Gräber waren jedoch für die normal großen Menschen jener Zeit bestimmt. Es muss eine immense Arbeit gewesen sein, diese Steine zu transportieren und dann auch noch aufzurichten. Man geht davon aus, dass der Transport auf Rollen aus Baumstämmen erfolgte. In wie weit schon einige mechanische Hilfen verwandt wurden, ist unklar. Die Benutzung von Flaschenzügen kann man wohl verneinen.

Hügelgräber stammen aus einer etwa späteren Epoche. Man überdeckte vielfach bestehende Gräber mit Erde. Den allerersten Transport der benötigten Steine hatte aber die Natur selbst bewerkstelligt. Es sind Findlinge, die das zurück ziehende Eis zum Ende der Eiszeit freigegeben hatte. Auf alle Fälle sollte man wenn man schon da ist, diese Schöpfungen unserer Vorfahren auf Rügen einmal anschauen, selbst wenn sie ein wenig kleiner sind als die berühmten Verwandten in Stonehenge. Wenn wir mit unseren durchs Fastenwandern gestärkten Augen die Pfarrkirche in Altenkirchen genauer betrachten, fällt uns dort ein mittelalterliches Stein auf. Oder wir werden darauf hingewiesen.

Es handelt sich hier um den Svantevitstein. Dieses altslawische Heiligtum wurde im Rahmen der Christianisierung in der Kirche verbaut. Bevor die Bewohner der Insel, die Ranen, missioniert wurden, war Rügen ein Mittelpunkt das slawischen Svantovitkults. Svantovit war ein vierköpfiger Gott, dessen Standbild im nördlichen Rügen verehrt wurde. Die Augen dieses vierköpfigen Gottes schauten in die vier Himmelsrichtungen. Die Gesichter waren unterschiedlich koloriert, und zwar das nach Norden schauende weiß, das westliche rot und das südliche schwarz. Vielleicht war diese Farbbenennung im ganzen Slawentum verbreitet.

Wenn wir von Kiew, dem Mittelpunkt des damaligen Russlands ausgehen, lag Weissrussland im Norden, das etwas unbekanntere Rotrussland im Westen und das Schwarze Meer im Süden. Immer wieder erstaunlich ist, dass die Christianisierung Mitteleuropas nicht zentral von Rom ausging, sondern von, für die damalige Zeit, Randvölkern. Die Germanen wurden z.T. von den Iren missioniert, und die Slawen auf Rügen zuerst von den Dänen. Allerdings ist die Verbindung von Rügen zu Skandinavien sowieso ziemlich ausgeprägt. So bekannte sich einer der berühmtesten Söhne Rügens, Ernst Moritz Arndt, als Untertan des schwedischen Königs. Aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte, und hat mit unserem Svantevitstein nichts zu tun. Fasten Ostsee Rügen

Die Entstehung der Insel Rügen

Als unser Herrgott die Welt schuf und beinahe damit fertig war, stand er eines Abends, so kurz vor Sonnenuntergang, auf der Insel Bornholm und schaute von hier aus zur pommerschen Küste hinüber. Seine große Maurerkelle lag in der Molle, in der aber nur noch ein kleines bisschen Erde übrig war. Als er nun so über das Wasser hinschaute, schien ihm die Küste doch gar zu kahl zu sein. Er nahm den Rest aus der Molle und warf es von Bornholm zur Küste hinüber. So ungefähr eine halbe Meile davor fiel der Klacks in’s Wasser.

Unser Herrgott fuhr noch mit der Kelle an den Kanten entlang und machte sie nach außen schön glatt und rund. So wurde Rügen am Ende gerade so eine Insel wie all die anderen auch. Inzwischen war die Sonne beinahe ganz untergegangen. Der Herrgott wollte Feierabend machen. Schnell kratzte und schrapte er noch alle Reste zusammen und klackte sie noch an die Insel ran. So entstanden Jasmund und Wittow. Das sah zwar ein bisschen  unruhig aus, aber unser Herrgott dachte: „Is Fierabend, un nu lat‘ man so blieven, as ‚t is!“ Kreidefelsen Halbinsel Jasmund Rügen Quelle: https://www.ruegenurlaub.de/insel-ruegen/die-insel/sagen.html  Fastenwandern Ostsee Rügen

Das zweite Gesicht – Fastenwandern Ostsee Rügen

Ein älterer und ein jüngerer Fischer fuhren mit ihrem Boot zum Flundernverkauf nach Greifswald und beschlossen, noch am gleichen Abend nach Göhren heimzusegeln. Bei Thiessow jedoch kenterten sie wegen des schlechten Wetters und ertranken. Zur selben Stunde sah ein Freund den jüngeren Fischer in Middelhagen auf der Landstraße. Er sprach ihn an, doch der antwortete nicht, ging an ihm vorbei zum Kirchhof und verschwand dort. Quelle: https://www.ruegenurlaub.de/insel-ruegen/die-insel/sagen.html    Fastenwandern Ostsee Rügen

Der Königstuhl auf der Insel Rügen – Fastenwandern Ostsee Rügen

Weithin bekannt ist der Königstuhl auf der Halbinsel Jasmund, als Teil der mit einem dichten Buchenwald bewachsenen weißen Kreidefelsen, die sich steil vom Ufer erheben. Der Witterung ausgesetzt, färben sie das ans Ufer brechende Meer nach Abbrüchen in vielen wechselnden Tönen. Von See aus betrachtet, bietet sich ein beeindruckendes Bild. Der Sage nach, wurde am Königsstuhl früher den Königen der Insel Rügen gehuldigt. Sie haben dabei auf dem von der Natur erbauten Stuhl gesessen.

Zum König wählten damals die Bewohner der Insel Rügen immer ihren tapfersten Helden. Vorher musste er jedoch seinen Mut beweisen und den 118 Meter hohen Kreidefelsen „Königstuhl“ von der Seeseite erklimmen und besteigen. Eine gefährliche und anstrengende Mutprobe. Schaut man vom Königstuhl herab, sieht man zahlreiche Findlinge im Uferbereich. In nördlicher Richtung, etwa zwanzig Meter vom Ufer, befindet sich der Waschstein.

Am Johannistag kann man alle sieben Jahre am frühen Morgen, wenn am Horizont die Sonne aufzugehen beginnt, auf diesem Stein eine, mit einem Fluch belegte, junge Frau sehen, die im Meer ein Tuch voller Blut wäscht. Alle ihre Bemühungen sind jedoch vergeblich, das Blut ist nicht herauszubekommen.

Wer sich früh am Strand aufhält und die schöne Frau an diesem Tag bei ihrer Arbeit antrifft, sollte zu ihr folgende Worte sagen: „Guten Morgen, Gott möge helfen!“ Sie ist dann erlöst und bedankt sich mit Schätzen aus Gold und Edelsteinen, die in einer Höhle zwischen den Felsen der Großen Stubbenkammer liegen. Eines Morgens, an einem Johannistag, kam ein junger Fischer am Strand entlang. Er hatte kurz zuvor von dieser Geschichte gehört und wollte, da wieder sieben Jahre vorbei sein mussten, doch mal sehen, ob sie wahr ist.

Erstaunt sah er tatsächlich das Mädchen auf dem Stein, ein Tuch in der Hand, das beim waschen trotz aller Sorgfalt nicht rein wurde. Er rief, wie es auf Rügen üblich war, wenn man jemanden begegnete der gerade arbeitet: „ Guten morgen, möge Gott helfen!“ Traurig sah die junge Frau ihn an und sagte enttäuscht: „Wir wären beide glücklich geworden, hättest du, Gott möge helfen!“ gesagt. „Jetzt muss ich weiter hoffen und auf meine Erlösung warten.

“ Darauf verschwand sie hinter dem Stein in den Fluten. Der junge Fischer war fassungslos. Ihm war so trostlos zumute, obwohl die Sonne gerade im schönsten Licht aufging und die weiße Kreideküste erstrahlen ließ. Er blieb noch lange stehen. Sein Wunsch, das hübsche Mädchen werde wieder erscheinen, erfüllte sich ihm nicht.

In der Kreideküste um den Königstuhl gibt es einige Höhlen, die bis heute noch unentdeckte Schätze bergen sollen. Einige wurden von Piraten dort versteckt. Direkt unterhalb des Königstuhls führt ein enger, steil steigender Weg tief in den Felsen zu einer großen Höhle. Seit einigen hundert Jahren sitzt dort eine schwarz gekleidete Frau die vor langer Zeit einen reich verzierten Goldbecher bei sich hatte.

Oben auf dem Felsen hielt eine weiße Taube Wache. Das sprach sich herum. Eines Tages landete ein Schiff aus Dänemark am Königstuhl an. An Bord war neben der Besatzung, ein, vom dänischen König wegen Hochverrats ursprünglich zum Tode verurteilter, aber wieder begnadigter, Sträfling. Er sollte die Begnadigung aber nur erhalten, wenn er den Becher heranschafft.

Die Dänen ließen sich von Fischern den Eingang der Höhle zeigen, lösten dem Häftling die Fesseln und schickten ihn hinein. Lodernde Flammen und eine große Hitze schlugen ihm entgegen. Es war unheimlich. Er wollte umkehren, aber die Angst vor dem Todesurteil trieb ihn voran. Weiter, immer tiefer drang er in die Höhle. Dann sah er sie, die schwarze Frau, unbeweglich, mitten im Feuer. Der goldene Becher stand neben ihr.
„Ich muss den Becher haben “, dachte er sich, „um jeden Preis.“ Er ging weiter, überwand seine Furcht vor den entgegenzüngelnden Flammen und schaffte es, zur schwarzen Frau vorzudringen.

Da nahm sie ihren dunklen Schleier vom Gesicht. Der Fremde konnte in ihr schönes, blasses Gesicht sehen. Aus ihren blauen Augen sah sie ihn beschwörend an und sagte mit bittender Stimme: „Fremder Mann, triffst du die richtige Wahl, so werde ich auf immer dein sein! Treffe die richtige Wahl!“ Der Mann dachte an sein Leben und sah nur den Becher, er hatte keine Ohren für die Worte der Frau. Er griff nach dem goldenen Becher und stürzte zurück zum Ausgang. I

n der Höhle erklang ein tiefes, lautes Seufzen und Jammern. Schaudernd hörte man ihre verzweifelte, klagende Stimme: „Der Becher! Nie wieder kann man mich nun erlösen!“ Hätte der Fremde auf ihre Worte geachtet, nicht nur Ihren Becher, sondern sie gewählt, wäre sie erlöst gewesen. Weitere, in der Höhle verborgene Schätze hätte er von ihr geschenkt bekommen.

Nachdem der gezwungene Dieb den Flammen entkam und die Höhle verlassen hatte, flog die weiße Taube davon. Seither übernimmt ein schwarzer Rabe die Wache auf dem Kreidefelsen. Der Häftling indes übergab seinen Landsleuten den Becher. Das schaurige Klagen, Stöhnen und Weinen der Frau konnte man aus der Höhle noch lange vernehmen.

Nun wagten sie es doch nicht, mit dem Schatz nach Dänemark zu segeln. Der Becher würde ihnen bei der Überfahrt sicher Unheil bringen. Man brachte den Goldbecher in die Bobbiner Kirche, in der er lange Zeit aufbewahrt wurde. Was darauf mit dem Häftling geschah, ist nicht überliefert. Quelle: http://www.insel-ruegen.com/ruegen-sagen/der-koenigstuhl

Fastenwandern Ostsee Rügen – ein Erlebnis. Wer aber schön öfter im Ostseebad Göhren war und einmal etwas Neues kennenlernen möchte, der könnte auch auf die Insel Usedom zum Fastenwandern kommen. Ich habe dort zwei Ziele. Einmal ist es das Ostseebad Karlshagen und zum anderen ist es das Ostseebad Zinnowitz. Eine weiteres Fastenziel in Mecklenburg Vorpommern ist die Müritz.

Im Bundesland Brandenburg biete ich Fastenwandern im Spreewald und in meinem Seminarhaus in Dobbrikow „Lebensquelle“ Kurzfasten „Natur pur“ an. In Sachen besuchen wir das Erzgebirge, das Vogtland und die Sächsische Schweiz. Sachsen-Anhalt bietet und den wunderschönen Harz.

Feedback von meinen Teilnehmern – Fastenwandern Ostsee Rügen

Liebe Elke, ich freue mich so sehr, dass wir wieder fasten und wandern dürfen. Ich war schon mehrfach an der Ostsee zum Fastenwandern dabei. Nun freue ich mich auf Dein neues Fastenziel in Göhren auf Rügen. Liebe Grüße Carola – Fastenwandern Ostsee Rügen

Hallo Elke, danke für die schöne Fastenzeit auf Rügen im Oktober 21! Ein Fastenurlaub mit viel Wandern und Wellness. Das herrliche Schwimmbad und der Saunabereich im Hotel sind einfach Klasse. Die Strandwanderungen trugen zur guten Erholung bei. Fasten mit Freude, dass war unser Motto! Bis zum nächsten Mal, deine Simone -Fastenwandern Ostsee Rügen –

Hallo Elke, besten Dank für die super organisierte Fastentour an der Ostsee. Fastenwandern am Meer ist für mich erholsam und für meine Atemwege besonders gut. Gern komme ich im nächsten Jahr wieder zu Dir zum Fastenwandern. Ich freue mich auf eine Fastenwoche auf Usedom in Zinnowitz oder in Karlshagen. Vielen herzlichen Dank auch für die herrlichen Strandwanderungen und die tollen Vorträge rund um das Fasten. Bis zum nächsten Mal!  Thomas – Fastenwandern Ostsee Rügen

Zu dem Tagesablauf, Fastenwoche beim Fastenwandern Ostsee Rügen und den Terminen geht es hier. Fastenwandern Ostsee Rügen

Hier noch ein Link zu den Geschichten welche ich beim Fastenwandern Seminar vorlese. – Fastenwandern Ostsee Rügen

Seite: Fastenwandern Ostsee Rügen, Fastenwandern Ostsee Rügen mit Elke und mit Freude, Fastenwandern Ostsee Rügen ein Erlebnis