Fastenwandern Tagesablauf-Programm

Fastenwandern Tagesablauf-Programm

Meditation am Wasser

Fastenwandern Tagesablauf-Programm

Wir wandern fernab vom Verkehrslärm, durch Wiesen und Wälder, bergauf und bergab in einer Gruppe Gleichgesinnter.
Für alle Fastenwander-Ziele gilt, dass sie in landschaftlich reizvollen Gegenden liegen.
Unsere Wirtsleute sorgen für einen angenehmen Aufenthalt in gemütlicher Atmosphäre. In den gemeinsam verbrachten Stunden biete ich Ihnen attraktive Wanderrouten mit Ausführungen zu unserer Gegend. Weiterhin gibt es Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch, verschiedene begleitende Angebote wie Mentaltraining, Wellnessanwendungen, Vorträge, Videos usw.

Ich biete das Kurzfasten mit 4 Tagen oder Fastenwochen mit 7 Tagen an. Es kann auch beides zusammen gebucht werden.

Wanderungen
Wir gehen gute Wege und legen regelmäßig Pausen ein. Es gibt immer die Möglichkeit zum Abkürzen oder Verlängern der Tour, so wie es Ihre Kondition es erlaubt.

Auf geht es mit Fastenwanderfreude!

Fastenwandern Tagesablauf-Programm – Touren

1. Tag  Anreise ab 14.00 Uhr und um 15.00 Uhr Beginn des Seminars mit einer Wanderung
2. – 3. oder 2. -6. Tag
07.00 – 08.00 Uhr Körperpflege
08.00 – 08.30 Uhr Anwendung nach Kneipp, Mobilisation
09.00 – 09.30 Uhr Morgendliches Beisammensein
10.00 – 15.00 Uhr Wir wandern lt. Tagesplan
15.00 – 15.30 Uhr Obst bzw. Gemüsesaft bzw. Tee
15.30 – 17.00 Uhr Zeit für den Leberwickel, Basenfußbad, Entspannung
17.00 – 17.45 Uhr Meditative Heilgymnastik, verschiedene Meditationen, Callanetics (Yoga/Pilates)
18.00 – 20.00 Uhr Gemüsebrühe und Tee; Informationen zu Fastenthemen – Meditationen
20.00 – 22.00 Uhr ich habe ein Anliegen – individuell Saunabesuch – persönliche Freizeit
4. oder 7. Tag  Fastenbrechen mit einem Apfel, Seminarende gegen 10.00 Uhr

 

Fastenwandern Tagesablauf-Programm

Tagesablauf Fastenwandern -Entspannung

Fastenwandern Tagesablauf-Programm Meditativer Tanz

„O Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen!“
(Kirchenvater Augustinus)

Seit über 20 Jahren, gehe ich mit großer Freude Fasten und Wandern. Es macht mir noch genauso viel Spaß wie am 1. Tag und mein Motto „Auf geht’s mit Freude“ gilt weiterhin. Um mein Angebot zu erweitern, nehme ich neue Touren in das Programm und auch das das Abendprogramm wird erweitert. Da ich selbst sehr gern tanze und auch meditiere, bieten sich diese beiden wundervollen Tätigkeiten als Ergänzung zum Fasten und Wandern an.

Wir tanzen überwiegend Kreistänze die einfach zu erlernen sind. Sehr wichtig ist es, dass jeder “mitkommt“ und sorglos tanzen kann. Wer keinen Spaß am Tanz hat kommt dann am nächsten Abend, dann machen wir etwas anderes.

Wie kam ich zum meditativen Tanz ?

Als ich in die Schule kam, gab es in unserer Gemeinde, eine Volkstanzgruppe. Ich bin Frau Flechtner, unserer Tanzlehrerin, noch heute dankbar für die wundervollen Tänze aus der ganzen Welt die wir bei ihr lernten. Wir hatten etliche Auftritte, aber nach einigen Jahren wurde die Tanzgruppe aufgelöst.

Vor 10 Jahren eröffnete unsere Tochter Yvonne ein Gesundheitszentrum. Sie bat mich, einige Kurse zu übernehmen. Dies tat ich mit Freude und als erstes erwarb ich die Breitensportlizenz in der Prävention und als zweites erwarb ich einen Aerobic-Schein. Ich übte fleißig und hatte endlich meinen Tanz in abgewandelter Form wieder.

Welche Tanzrichtung wäre für meine Fastenfreunde geeignet?

Diese Ergänzung zu meinem Fastenangebot Fastenwandern für interessierte Teilnehmer schafft die Möglichkeit, bei den meditativen Kreistänzen, zur Ruhe zu kommen, Kraft zu schöpfen und im Einklang mit sich und der Gruppe zu sein.
Bei den Kreistänzen im Walzertakt oder wenn einige Teilnehmer unsere Tänze mit einfachen Musikinstrumenten begleiten, ist es Lebensfreude pur. Der Spaß am Tanzen ist wunderbar und beschwingt alle Fastenteilnehmer.

Ich fuhr zu meinem 1. Seminar „Meditativer Tänze“ nach Süddeutschland und war begeistert. Ich kaufte mir CDs und erstellte eigenen Choreografien. Dann schloss ich mich einer Tanzgruppe in Berlin an und im August 2016 ging es  nach Griechenland, auf Lesbos, um an einem Intensivseminar „Heilende Tänze“ teilzunehmen.

Als Ergänzung meiner B-Lizenz, Sport in der Prävention, erwarb ich bei der ESAB in Potsdam „Tanz ab 50+“ ein Zertifikat.
Der Tanz bereitet mir so viel Freude! Diese Freude  gebe ich gerne an meine Teilnehmer weiter.

Unser Motto: Auf geht’s mit Freude!

 

 

Fastenwander Historie wird gerade erstellt>>>

Kommentare sind geschlossen.