Fastenwandern im Erzgebirge mit Elke

Fastenwandern im Erzgebirge mit Elke Holzhau

Fastenwandern im Erzgebirge mit Elke in Holzhau

Fastenwandern im Erzgebirge mit Elke 

zählt zu meinen neuen Touren im Fastenangebot. Das Erzgebirge ist ein ganz neues Wandergebiet für mich. Obwohl ich schon 17 Jahre Fastenwanderleiter bin, habe ich hier noch nie ein Seminar angeboten. Nach gründlicher Vorauswahl der Wandertouren verbrachte ich ein paar Tage in unserem Naturhotel in Holzhau, um mir alles anzusehen. Die Schönheit dieser Gegend begeisterte mich.
Gleich hinter unserem „Naturhotel Lindenhof“ befinden sich im mehrere Skilifte. Also auch im Winter ist unser Fastenhotel ein idealer Ausgangspunkt für verschiedene Aktivitäten. Der Kurort Holzhau, Ortsteil von Rechenberg- Bienenmühle, liegt 606 m hoch und effektives Fastenwandern mit viel Freude ist hier vorprogrammiert. Um optimale Wanderungen meiner Fastengruppe anbieten zu können, bin ich alle Wandertouren abgelaufen oder zum Teil abgefahren. Mit meinem Minifahrrad, welches ich mehr geschoben haben als das ich es gefahren bin, war ich mehrere Tage unterwegs.  Auf jeden Fall beinhalten alle ausgewählten Touren die Möglichkeiten der Verlängerung oder auch die Möglichkeit zum Abkürzen. Je nach Tagesform der Fastenwanderfreunde.

Wohin führen uns die Fastenwanderungen?

Wir wandern hier im Erzgebirge zwischen 10 und 20 Kilometer. Es kommt ja nicht auf die Kilometer an, sondern sehr entscheidend ist der Höhenunterschied. Bei unseren Fastenwanderungen sind wir täglich mehrere Stunden in diesem herrlichen, energiespendenden Wald unterwegs.  Zwischendurch gibt es genügend Verschnaufpausen, so dass jeder Fastende Erholungsmöglichkeiten hat. Je nachdem, wie die Kondition jedes Einzelnen ist.
Zum Beispiel führen uns unsere Fastenwanderungen auf dem Grenzweg entlang nach Deutschgeorgenthal, zum Torf-Haus, nach Rechenberg-Bienenmühle, zur Talsperre Rauschenbach und zur Wichtelmühle. Natürlich gibt es noch sehr viel mehr Wanderrouten!

Was geschieht nach den täglichen Fastenwanderungen?

Nach unseren Fastenwanderungen nehmen wir ein erholsames Basenfußbad. Dem folgt dann der Leberwickel und viel Ruhe. Anschließend besteht die Möglichkeit den Wellnessbereich des Hotels zu besuchen. Nach der Fastenbrühe, unser Abendessen, gibt es noch eine Entspannung in der Gruppe. An einem freien Nachmittag hat jeder Fastenteilnehmer die Möglichkeit, sich noch mehr Sehenswürdigkeiten anzuschauen oder einfach nur zu entspannen.

Fastenwandern im Erzgebirge mit Elke – Auf geht’s mit Freude!

Kommentare sind geschlossen.