Fastenwandern an der Ostsee im Herbst

Fastenwandern an der Ostsee im Herbst

Fastenwandern an der Ostsee im Herbst        macht Freude!

Fastenwandern an der Ostsee im Herbst 

Hier ein paar Bildergrüße von mir,  Elke, der Fastenleiterin. Das war überdies in diesem Jahr meine erste Herbstwanderung an der Ostsee in Juliusruh/Breege. Juliusruh/Breege liegt auf Windland, der nördlichste Teil von Rügen.
Wir waren eine fröhliche Fastengruppe von elf Fastenfreundinnen.
Trotz Wind und Sturm wanderten wir mit Freude „nach Plan“ und genossen dann die Entspannung nach der Wanderung. Ein besonderes Erlebnis war der Ausflug auf die Insel Hiddensee! Mit der Fähre erreichten wir die Insel und wanderten dann zum Leuchtturm, nach Kloster und am herrlichen Strand zurück. Das Bild rechts entstand am Kap Arkona, ein ebenfalls lohnendes Wanderziel. Auch das Fastenwandern an der Ostsee im Herbst hat seine Reize. Um so mehr lautet unser Motto:

Auf geht’s mit Freude!

Fastenwandern auf Rügen im Herbst

Fastenwandern Anwendung nach Kneipp

Feedback von Anja – einer Fastenteilnehmerin

Hallo liebe Elke,
ich war Samstag bestimmt am schnellsten. Nach einer Stunde Fahrzeit stand ich, auch zur Freude meiner Lieben wieder zuhause auf der Matte. 
Es hat mir wirklich sehr gut in Deiner/ unserer Fastenwandergruppe auf Rügen in der letzten Woche gefallen.
So viele wunderschöne Wanderungen, eine in sich stimmige Truppe von Gleichgesinnten sowie tolles „Entertainment“ Deinerseits.
Für mich eine komplett neue Erfahrung das Fasten in der Gruppe, da ich ja bisher Einzelkämpfer-Faster war. Fazit: Suchtpotenzial, das nächste Frühjahr kommt gewiss…
Vielen Dank, dass ich auch so kurzentschlossen mit in einer der schönsten Gegenden Deutschlands mit fasten durfte.
P.S. Ich faste immer noch und es geht mir weiterhin sehr gut dabei.

Sei ganz lieb gegrüßt und gedrückt von Anja

Fastenwandern an der Ostsee im Herbst

Fastenwandern mit Freude, auch im Regen!

Feedback von Renate – einer Fastenteilnehmerin

Liebe Elke,
keine Arbeit ohne Lob! Gerade wenn man merkt, der „Chef“ müht sich, bringt neue Ideen ins Spiel und kümmert sich.
Deshalb sage ich Danke und weiter zu neuen Ufern!

Renate

Weitere Bilder:

 

Fastenwandern an der Ostsee im Herbst

Fastenwandern auch an stürmischen Tagen

 

 

 

 

 

 

 

fastenwandern mit elke auf rügen

Fastenwandern zur Begrüßung  ein Regenbogen

 

 

Comments are closed